Ortsmuseum Nackenheim

 

Ortsmuseum Nackenheim

Kultur im Muxum

 

 

Herzlich willkommen auf der Homepage des Ortsmuseums Nackenheim, einem Ausschuss des Heimat- und Kulturvereins Nackenheim e.V.

Neue Öffnungszeiten des Museums:
Ab Juni 2023 jeden Sonntag zwischen 12:00 und 16:00 Uhr. (Ausnahmen sind der 24. und 31.12.2023.)

Die Aktivitäten des Ortsmuseums werden gefördert von:

  Ortsmuseum
 

Sponsoren

 

Hinweis: Als historisches Baudenkmal ist das Muxum nicht barrierefrei und die historische Treppe für manche Besucher nicht einfach zu begehen. Wir bitten dies vor einem Besuch zu berücksichtigen.

Der Eintritt ist frei!

Führungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind auch möglich.

 


 

Aktuelles

   
 

25. Februar 2024: „Die Post in Nackenheim“ - Vortrag von Manfred Hinkel

 

Briefe, Postkarten oder Pakete innerhalb kurzer Zeit ins Haus geliefert – das ist heute eine Selbstverständlichkeit. Vor einigen hundert Jahren noch tauschten lediglich Landesfürsten, staatliche Institutionen oder Kaufleute Informationen per Kurier aus; private schriftliche Kommunikation fand nur sehr selten statt. Das änderte sich zunehmend, ein komplexes System der Nachrichtenübermittlung entstand. Aber wie hat sich dieses Verteilungs- und Liefersystem im Laufe der Zeit speziell in
Nackenheim entwickelt? Dies erläutert Manfred Hinkel vom rheinhessischen Postmuseum, Erbes-Büdesheim, in seinem Vortrag am Sonntag, 25. Februar 2024. Die öffentliche Veranstaltung findet statt im Ortsmuseum Nackenheim, Muxum, um 18:00 Uhr; der Eintritt ist selbstverständlich frei.
Um Spenden für das Postmuseum wird gebeten.

 

Post Nackenheim

 

 
 
 

Foto-Expedition nach Spitzbergen - Bilder von Henning R. von Traubenberg
(14. Januar bis 7. April 2024)

Die Landschaft Spitzbergens ist heute fast noch so unberührt wie vor rund hundert Jahren, als Roald Amundsen von dort aus seine Nordpol-Expeditionen startete. Heute kann man bequem per Expeditionsschiff die Region erkunden. Henning R. von Traubenberg hat seine Reiseeindrücke mit der Kamera dokumentiert. Er fotografierte eine urtümliche Landschaft mit unberührten Regionen, verlassenen Jagdhütten und eindrucksvollen Fjorden. Daneben zeigt die Ausstellung Motive aus Orten, die ganzjährig bewohnt sind, bis hin zur russischen Kohlenmine Barentsburg. Besonders beeindrucken selbstverständlich Bilder von Eisbären und anderen Tieren, sowie Fotos, die an der Packeisgrenze am 81. Breitengrad entstanden.

traubenberg

Eine fotografische Reise abseits der üblichen Touristenhochburgen mit besonderen Bildern, die ahnen lassen, daß es an einigen Stellen auf unserem Planeten immer noch weitgehend unberührte Natur existiert.

Selbstverständlich sind die anderen Dauerpräsentationen im Muxum (Zuckmayer, Dorfschatzkammer, Schifferverein und Lapidarium) zu diesen Zeiten ebenfalls zugänglich. Der Eintritt ist wie üblich frei (www.ortsmuseum-nackenheim.de).

       
   
 
 

Ab sofort WLAN im Ortsmuseum

Nun kann man sich auch im Nackenheimer Ortsmuseum ins WLAN einloggen.
Alle Räume sind mit der entsprechenden Technik ausgestattet.

Die Anmeldung ist denkbar einfach:
- WLAN Netzwerk Wifi4rlp.de auswählen
- Nutzungsbedingungen akzeptieren (Haken setzen)
- fertig!

WLAN QR

 


 


 

Dauerausstellung "Die Zuckmayers – eine Familie aus Rheinhessen"

Link zum Flyer

Link zur Ausstellungsseite

Link zum SWR-Beitrag vom 19.01.2019