Ortsmuseum Nackenheim

 

Ortsmuseum Nackenheim

Kultur im Muxum

 

Leitbild des Ortsmuseum Nackenheim

     

Das Ortsmuseum Nackenheim, das „Muxum“, fungiert innerhalb des Heimat- und Verkehrsvereins als eigenständige Einrichtung.
Es vermittelt die Geschichte der Gemeinde Nackenheim und ihrer Menschen im lokalen und überregionalen Kontext und versteht sich als Bewahrer des kollektiven Gedächtnisses.
Daher sieht es seine Aufgaben im Sammeln, Bewahren, Erfassen, Ausstellen und Vermitteln. Daraus ergeben sich als wichtigste Aufgaben:

 
  • Unterhalten der Dauerpräsentationen zur Ortsgeschichte, über die Familie Zuckmayer, zum Leben am Strom Rhein
  • Organisation von wechselnden Ausstellungen regionaler Künstler*innen und zu ergänzenden Themen bezüglich der Dauerpräsentationen
  • Wissensvermittlung durch Filmabende, Vorträge, Lesungen, etc.
  • Nutzung digitaler Techniken zur Archivierung, Präsentation und Vermittlung

Darüber hinaus ermöglicht es Externen mit Forschungsinteresse, auf die Archivbestände zuzugreifen. Vor allem Arbeiten, die sich mit der Nackenheimer Familie Zuckmayer befassen, sind willkommen. Unsere Vision lautet: Das Nackenheimer Ortsmuseum soll sich zu einem lebendigen kulturellen Zentrum mit vielfältigen Aktivitäten entwickeln, die lokal und über die Ortsgrenzen ausstrahlen und sich außerdem überregional als „Zuckmayer-Zentrum“ etablieren.

Innerhalb der Gruppe der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen (Museumsausschuss) ist Teamarbeit selbstverständlich. Außerhalb des Museums erfolgt gleichwertig eine Zusammenarbeit mit engagierten Bürger*innen oder Institutionen Nackenheims.