Ortsmuseum Nackenheim

 

Ortsmuseum Nackenheim

 

Herzlich willkommen auf der Homepage des Ortsmuseums Nackenheim, eines Ausschusses des Heimat- und Verkehrsvereins Nackenheim e.V.

 
Ortsmuseum

Liebe Besucher,

das Ortsmuseum ist jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat von 14 - 16 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Ortsmuseum Nackenheim

 

Nächste Veranstaltungen:

Sonntag 26.11.2017 Vernissage

Kamen Kissimov „Menschliche Spuren“

Seine Bilder hängen bei Kunstsammlern in Europa und den USA. Kamen Kissimov ist ein Wanderer zwischen den Welten, denn er wuchs in Bulgarien auf, schloss dort 1990 das Kunstgymnasium in Lovech ab und arbeitet seit 1992 als freischaffender Künstler. In den vergangenen Jahren stellte er in seiner bulgarischen Heimat aus, aber auch in den verschiedensten europäischen Städten, wie Wien, Brüssel und Fulda.

(17:30 Einlass / 18:00 Beginn)

 

Montag 04.12.2017 Buchvorstellung

Moppi und Peter – die wahre Geschichte zweier Hunde in der Nazizeit.

Moppi ist ein kleiner Spitz und stammt aus Nackenheim. Dort lebt er mit der Familie Wolff ein munteres und zufriedenes Leben - bis die Nazis an die Macht kommen. Die mögen die Wolffs nicht, weil sie Juden sind. Die Familie muss Nackenheim verlassen und Moppi zieht mit ihnen nach Mainz, wo er die Bekanntschaft mit Peter, einem Terrier, macht. Beide freunden sich an. Aber die Freundschaft währt nur kurze Zeit. Peters Besitzer, Adolf und Nanette Lekisch, sind ebenfalls Juden und verlassen schon bald das Land.

Raymond Wolff, Martina und Hans-Dieter Graf erzählen in ihrem Jugendbuch die wahre Geschichte der beiden Hunde, die mit ihren jüdischen Besitzern die Nazizeit erleben und erleiden.

(17:30 Einlass / 18:00 Beginn)

Der Eintritt ist wie immer selbstverständlich kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!.